Matthias Wessling

Chemische Verfahrenstechnik

Matthias Wessling wird als einer der produktivsten und einflussreichsten Experten für Membrantechnologie und Polymerforschung angesehen. Er genießt einen hervorragenden Ruf als Grundlagenforscher, der es versteht, Theorie und Anwendung zu verbinden. Hierbei helfen Wessling seine Erfahrungen und Kontakte aus seiner über dreijährigen Tätigkeit in der industriellen Forschung. Seine Arbeit ist grundlegend für Zukunftstechniken im Bereich Energie und Umwelt, etwa Membranen für Brennstoffzellen und Hochleistungsbatterien oder für die Wasseraufbereitung und -entsalzung. An der RWTH Aachen sollen mit seiner Hilfe die Ingenieurwissenschaften eng mit den Naturwissenschaften und der Medizin verzahnt werden. Der Standort soll in die internationale Spitze der Membranforschung aufsteigen.

nicht mehr in Förderung

Nominierende Universität: Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Prof. Dr. Matthias Wessling

geb. 1963 in Deutschland, Studium in Deutschland und den USA, Promotion im Fach Chemische Verfahrenstechnik an der Universität Twente, Enschede, Niederlande. 1993 bis 1994 Senior Research Scientist beim kalifornischen Unternehmen Membrane Technology and Research Inc. Danach bis 1997 Assistant Professor an der Universität Twente, Niederlande. Anschließend war er zwei Jahre tätig in der Forschung der Firma Akzo Nobel in Arnheim, Niederlande. Von 1999 bis 2009 war Wessling Professor und Leiter der Membrane Technology Group an der Universität Twente. Zahlreiche Auszeichnungen und Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gremien. 2009 wurde er als Humboldt-Professor ausgewählt , im Januar 2010 trat er seine Professur an der RWTH Aachen an.