Burkhard Rost

Bioinformatik

Burkhard Rost hat die Entstehung der Bioinformatik als heute unverzichtbare Disziplin maßgeblich mitgestaltet. Er soll seinem Fach in Deutschland neue Impulse und Schubkraft verleihen sowie eine Brücke schlagen zwischen den Biowissenschaften und der Medizin. Hierfür wird er in München eine Exzellenzforschergruppe aufbauen.

nicht mehr in Förderung

Nominierende Universität: Technische Universität München

Prof. Dr. Burkhard Rost

geb. 1961, Bioinformatiker aus Deutschland, studierte Physik, Philosophie, Geschichte und Psychologie in Gießen und Heidelberg und wurde 1994 in Heidelberg im Fach Physik promoviert. Ein Forschungsstipendium führte ihn 1995 nach Hinxton, Cambridge, Großbritannien. Seit 1998 forschte und lehrte er an der Columbia University New York. Rost ist unter anderem Mitglied der New York Academy of Sciences. Ausgewählt im Jahr 2008, trat er seine Alexander von Humboldt-Professur im Juni 2009 an.