Ulrike Gaul

Entwicklungsbiologie

Ulrike Gaul ist eine der weltweit führenden und innovativsten Expertinnen für Systembiologie, einem in Deutschland bislang wenig etablierten Forschungsgebiet, das einzelne Gene oder Proteine nicht isoliert, sondern im Gesamtzusammenhang ihrer Wirkung im Körper erforscht. Gaul soll am Genzentrum München die Forschung zur Systembiologie auf internationales Topniveau bringen und durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen vernetzen.

nicht mehr in Förderung

Nominierende Universität: Ludwig-Maximilians-Universität München

Prof. Dr. Ulrike Gaul

geb. 1960, Entwicklungsbiologin aus Deutschland, studierte Biochemie und Physik in Tübingen, wo sie 1988 am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie promoviert wurde. Nach Forschungsaufenthalten an der University of Washington und der University of California in Berkeley war sie von 1993 bis 2009 Professorin an der Rockefeller University in New York. 2008 als Alexander von Humboldt-Professorin ausgewählt, trat sie ihre Stelle an der LMU München im Jahr 2009 an.